Die Lulu Girls High School in Corona-Zeiten

Eine Welt Stiftung Lulu Girls High School in Corona-Zeiten

Auch Kenia und die Lulu Girls High School sind von der Corona-Pandemie betroffen. Ab Mitte März 2020 mussten alle Schulen und Lerninstitute in Kenia schließen. Da es sich bei der Lulu Girls um ein Internat handelt, bedeutete dies für die Schülerinnen, dass diese zurück zu ihren Familien ziehen durften/mussten.

Ein Schuljahr besteht in Kenia normalerweise aus drei Terms, beginnend im Januar eines jeden Jahres bis Mitte November. Die Abschlussprüfungen finden zum Ende eines jeden Schuljahres, im Oktober und November statt.

Im Oktober 2020 durften die Form 4, der Abschlussjahrgang wieder zur Schule gehen, alle Schülerinnen anderer Jahrgänge blieben weiterhin, bis Januar 2021 weiter Zuhause. Die Terms sowie die Abschlussprüfungen werden aufgrund der Pandemie zeitlich verkürzt und/oder verschoben.

Bis August 2020 wurden Hausaufgaben provisorisch per Email, über WhatsApp Gruppen sowie als Fotokopien aufgetragen.

Eine Welt Stiftung Lulu Girls High School in Corona-Zeiten

Zu Ende August konnte eine digitale Lernplattform, die „Mekaela Online Academy“ (MOA) live gehen. Jede Stufe hat so ihren eigenen digitalen Klassenraum. Für alle Patenkinder, die über Watoto (mit Micki Wentzel unsere Ansprechpartner vor Ort hinsichtlich Patenschaften) unterstützt werden, ist das Angebot der MOA kostenfrei. Mit dem Unternehmen Safari.com wurde eigens ein niedriger Tarif in Höhe von ca. 4,00 € für 10GB Datenvolumen vereinbart, um möglichst vielen Familien eine Nutzung der Plattform zu ermöglichen.          

Ab Oktober wurden die Mädchen mit Tablets ausgestattet, sodass das Online Angebot von allen Schülerinnen genutzt werden konnte.      

Alle Mitarbeiter der Mekalea Academies verzichten seit April 2020 auf bis zu 70% ihres Gehalts. Die monatlich laufenden Kosten sind jedoch weiterhin sehr hoch. Eine komplette Schließung aller Schulen kam nicht in Frage, da man in diesem Fall wieder hätte bei Null anfangen müssen. Durch die MOA kann ein Teil des Unterrichts weiterhin stattfinden, sodass das aktuelle Schuljahr nur Teilweise als Widerholungsjahr genutzt wird. Die Schülerinnen der Lulu Girls High School sowie alle anderen Schülerinne und Schüler der Mekaela Academies gehen aufgrund der Stellen Umsetzung einer Online Academie meinen einem Wissens-und Lernsvorsprung gegenüber Schülerinnen und Schülern anderer Schüler aus der Pandemie.

Aktuelle Maßnahmen an der Lulu Girls High School ist das Tragen von Masken sowie ein regelmäßiges Händewaschen. Vor dem Betreten des Schulgeländes wird die Temperatur gemessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.