Unterstützung

Sie möchten Pate werden?

Die Liste der Kinder, die auf eine Patenschaft warten ist lang. In der Regel sind sie bereits Schüler(-innen) einer der Schulen und wurden als talentiert und förderungswürdig eingestuft. Durch eine Patenschaft erhalten auch die Kinder von mittellosen Familie die Chance auf eine gute Schulbildung und damit auf ein besseres Leben. Regelmäßig prüfen unsere Ansprechpartner vor Ort, ob die wirtschaftlichen Verhältnisse der Eltern eine Förderung rechtfertigen. Die Betreuung und Koordination der Patenschaften in Kenia erfolgt über Micki Wenzel, die es als gebürtige Engländerin 2010 gemeinsam mit ihrem Mann nach Kenia verschlagen hat. Gemeinsam sind sie unsere Hauptansprechpartner vor Ort und für den gemeinnützigen Verein Watoto e.V. mit Sitz in Hamburg tätig.

Die Eltern der Kinder stellen bei der Schule einen schriftlichen Antrag, mit dem sie auch die Regeln und Bedingungen für eine Patenschaft akzeptieren. Nach Prüfung des Antrags durch die Schulleitung wird er nach Deutschland geschickt, dort setzt Watoto das Kind auf die Warteliste, bis ein Pate für das Kind gefunden ist Der Verein und sein Team arbeiten ohne Kostenersatz oder Aufwandsentschädigungen. Ausnahmslos sämtliche Ausgaben für Materialien, Verwaltung, Reisen, Spesen, Porto und Telefon etc. werden von den Vereinsmitgliedern privat getragen. Watoto e.V. ist unter der Nummer 23703 im Vereinsregister eingetragen und vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. Watoto trägt das renommierte DZI-Spendensiegel.

Gerne vermitteln wir Patenschaften für unsere Schülerinnen der Lulu Girls High School. Da Watoto e.V. als unser Ansprechpartner und Partner vor Ort in Kenia noch weitere Schulen unterstützt ist natürlich auch eine Patenschaft eines der Schüler/-innen einer anderen Schule möglich.

Für Fragen bezüglich einer Patenschaft dürfen Sie sich gerne an Hela Lahrmann und Frederike Grändorf wenden.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!